Kontakt: tobias@textoase.de

Willkommen!

Journalist, Wissenschaftler, PR-Berater, Coach, Familienvater, Genießer, Humanist. Geboren in Franken, sesshaft in Sachsen, in der Welt zuhause.

meine vita
Themen
Public Relations
Journalismus
Wissenschaftskommunikation
Moderation

Kommunikation ist meine Leidenschaft. Ich bin Überzeugungstäter. Der Dialog ist das Bindeglied in  und zwischen Gesellschaften, er fördert den Austausch und verborgene Ideen zu Tage, er ist ein Element der Meinungsbildung. Ob persönlich, digital oder schriftlich, ob von Angesicht zu Angesicht, in Klein(st)gruppen, digital oder über Massenmedien. „Im Anfang war das Wort. “ (Johannes 1,1) Die Arbeit mit Worten, Aussagen, Botschaften ist das, was meine unterschiedlichen Tätigkeitsfelder eint. In Praxis und Wissenschaft, denn: Wissen schafft Praxis, Praxis schafft Wissen.

Neuigkeiten
„Wissen und Tiefgang ins Internet bringen“

„Wissen und Tiefgang ins Internet bringen“

Was Journalismus heute ist, kann und soll (manche sagen: darf; ich sage: muss) – darüber wird auf  Podien gerne trefflich diskutiert. Wir haben die Studierenden des Masterstudiengangs New Media Journalism heute vor der Immatrikulation gefragt, was sie erreichen möchten. Nur zwei Antworten: „Als Journalist das das Vertrauen in die Branche zurückgewinnen“ und „Wissen und Tiefgang ins Internet bringen“. Eine kritische Reflexion, die aktuelle Probleme fokussiert, aber auch Mut macht.

Effektive Unternehmenskommunikation: Empfehlungen für eine bessere PR

Die Leipzig School of Media (LSoM) hat mich im Vorfeld eines neuen Seminarangebotes, welches ich mitbestreiten darf, zu PR befragt. Ich habe geantwortet. Und auch geschafft, Konfuzius unterzubringen. Wenn das keine PR-Leistung ist.

Die Wurst ist mir nicht wurst – Für eine bessere Ernährungskommunikation

Die Wurst ist mir nicht wurst – Für eine bessere Ernährungskommunikation

Als wir vor gut vier  Jahren die Idee hatten, uns auf eine Ausschreibung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zu bewerben, ahnte wohl kaum jemand, was daraus einmal werden könnte. Aus dem Treffen einiger Motivierter ist heute ein Leuchtturmprojekt des mitteldeutschen Universitätsbundes geworden. Damit „leisten die Forscher einen wichtigen Beitrag zur Vorbeugung, Heilung und