Kontakt: tobias@textoase.de

Willkommen!

Journalist, Wissenschaftler, PR-Berater, Coach, Familienvater, Genießer, Humanist. Geboren in Franken, sesshaft in Sachsen, in der Welt zuhause.

meine vita
Themen
Public Relations
Journalismus
Wissenschaftskommunikation
Moderation

Kommunikation ist meine Leidenschaft. Ich bin Überzeugungstäter. Der Dialog ist das Bindeglied in  und zwischen Gesellschaften, er fördert den Austausch und verborgene Ideen zu Tage, er ist ein Element der Meinungsbildung. Ob persönlich, digital oder schriftlich, ob von Angesicht zu Angesicht, in Klein(st)gruppen, digital oder über Massenmedien. „Im Anfang war das Wort. “ (Johannes 1,1) Die Arbeit mit Worten, Aussagen, Botschaften ist das, was meine unterschiedlichen Tätigkeitsfelder eint. In Praxis und Wissenschaft, denn: Wissen schafft Praxis, Praxis schafft Wissen.

Neuigkeiten
Zeugnisse für Absolventen des Studiengangs New Media Journalism

Zeugnisse für Absolventen des Studiengangs New Media Journalism

Gemeinsam mit meinem Kollegen Prof. Dr. Rüdiger Steinmetz habe ich heute sechs Absolventen des Masterstudiengangs New Media Journalism die Zeugnisse der Universität Leipzig überreicht. Glückwunsch an Josef Max Hajda, Cornelia Alig, Alexandra Eder, Ruben Schöneberger, Beat Krapf und Moira Rehsche (von links). Die Festrede hielt  Juliane Leopold, Ex-Chefredakteurin von Buzzfeed und strategische Beraterin von tagesschau.de. Sie ermutigte die Absolventen, den digitalen Wandel

Heiße Diskussionen und ein kühler Kopf

Heiße Diskussionen und ein kühler Kopf

Allein das Wort „B87“ weckt bei vielen Tauchaerinnen und Tauchaern schlimme Assoziationen. Lärm, Abgase, Dreck, Stau, Probleme bei der Überquerung als Fußgänger. Und das täglich auf’s Neue. Ganz klar: Taucha braucht eine Entlastung, sonst droht der Verkehrskollaps. Doch wie kann das gelingen? Und wie kann man den Bürgerinnen und Bürgern vermitteln, dass es nicht am Rathaus liegt und zunächst komplexe, langwierige Planungsverfahren

Bessere Kommunikation = bessere Ernährung?

Bessere Kommunikation = bessere Ernährung?

Wer um fünf Uhr aufsteht, der muss sich erst einmal mit ein paar Kohlehydraten belohnen. Zugegeben, kein guter Ansatz, wenn es an diesem Tag zur Deutschen Gesellschaft für Ernährung geht. Auch das Sandwich auf dem Flug Leipzig-Köln/Bonn (und retour noch einmal dasselbe) entsprach so gar nicht den Ernährungsempfehlungen. Dafür dann ein kleiner Snack aus Nüssen und Obst