Moderation

Podiumsdiskussion oder Bürgerdialog, Fishbowl oder World-Café, ob fünf TeilnehmerInnen oder 100: Was eine gute Moderation ausmacht? Neutralität, Souveränität und Flexibilität. Zuhören, Standpunkte und Kontroversen herausarbeiten. Das geht nur, wenn der Moderator im Thema steckt. Und es braucht eine auf Thema, Veranstaltungsformat und TeilnehmerInnen zugeschnittene Dramaturgie.

Neugierig geworden?

Im Kompetenzfeld Moderation habe ich schon verschiedene Formate für unterschiedliche Teilnehmergruppen und Auftraggeber bestreiten dürfen; von der Wissenschaft über Verwaltungen und Städte. Sie alle beschieden mir eine authentische Moderation, die Diskussionspartner und Publikum integriert, das Ziel nicht aus den Augen verliert und an der richtigen Stelle auch eine Portion Humor einzustreuen vermag, um alle wieder an einen Tisch zu bringen.

  • Bürgerdialog der Stadt Taucha
  • Leipziger Journalisten
  • Regionale Wissenschaftsnetzwerke in Sachsen
  • Sächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK)
  • Tag der Wirschaft (Taucha)
  • Universität Leipzig
  • Wissenschaftsregion Leipzig

Für die Leipziger Journalisten moderierte ich mehrere Jahre den „Talk am Tresen“ im Alten Rathaus zu Leipzig. Zu den exklusiven Gesprächsrunden in historischem Ambiente und kulinarisch abgestimmter Begleitung hieß ich unter anderem Neo-Rauch-Galerist Gerd Harry „Judy“ Lybke, taz-Chefredakteurin Bascha Mika und Sachsens Ministerpräsident Georg Milbradt willkommen.

Sachsens Ministerpräsident Georg Milbradt steht Rede und Antwort.